Donnerstag, 21. April 2011

Können Ponys weinen?

Wie ich diese Gladbacher hasse. Die stehen bei mir inzwischen mit den Blauen und Hoppenheim auf einer Stufe. Widerlicher Verein. Anders als bei der Erbfeindschaft mit den Blauen und der systemimmanente Ablehnung der Hopps, haben die Gladbacher aber wirklich viel dafür getan, dass ich sie kacke finde. Früher war mir der Verein einfach egal, aber wie wahrscheinlich jeder, der 2009 dabei war, werde ich denen die Häme wegen unseres verpassten Einzugs in die EL nie verzeihen. Und wenn ich 100 werde. Es gäbe für mich nicht Schöneres einen Sieg bei den Ponys zu feiern, während die ihre letzten Hoffnungen auf einen Nicht-Abstieg begraben müssen.

Man könnte natürlich nun auch anführen, dass es schöner wäre, wenn wir die Meisterschaft nicht in einer Umgebung feiern, wo es garantiert ungemütlich wird nach dem Spiel. Aber ganz im Ernst: Die Abneigung gegenüber den Klappspaten überlagert es. Ich will die leiden sehen, während ich mich freue. Können Ponys überhaupt weinen? Normalerweise bin ich ja selbst in meinem Hass irgendwie oft noch rational, aber bei den Kleppern hört es echt auf.

Sagte ich schon Drecksverein?

Kommentare:

  1. Richtig! Keiner mag die Fußkranken!

    AntwortenLöschen
  2. Aua... sorry, aber werd mal erwachsen.

    AntwortenLöschen
  3. @ Anonym:
    Sir Peter Ustinov sagte einmal: "Fußball beherrscht den Teil des Gehirns, der sich weigert Erwachsen zu werden." ;-)

    AntwortenLöschen