Freitag, 19. November 2010

Fuck Freiburg

führ bitte deinen blogpost von gestern fort und schreib über den hass gegenüber unserer verhurten tickethotline und den ganzen wichsern die jetzt nach ffm fahren, zum ersten mal auswärts und ihre verhurten drecksfressen dann nicht aufkriegen und sich nachm spiel bei sg.de über die schlechte stimmung beschweren


schrieb mir jemand heute morgen per Messenger. Auch wenn man da jetzt bitte nicht alles auf die Goldwaage legen soll, weil das direkt geschrieben wurde nachdem man keine Tickets für Frankfurt erhalten hat: Das Wochenende fängt scheiße an. Erst mal generell, weil wir zu wenig Karten für uns haben und dann im speziellen, weil wir nach Frankfur eigentlich einen Bus machen wollten und unterwegs so was wie eine Weihnachtsfeier veranstalten. Schön Glühwein saufen und dicke Säcke schaukeln. Aber das dürfte wohl - wenn nicht noch ein Wunder geschieht - schwierig werden. Keine Weihnachtsfeier im Bus, kein Glühwein, keine dicken Säcke. Irgendwo wird man noch Karten her bekommen, aber nicht so planbar, dass man einen Bus machen kann.

Wo wir schon bei Städten mit F sind – meine Damen und Herren hier kommt die eleganteste Überleitung der Welt – morgen geht es nach Freiburg. Eine Fahrt auf die ich mich super freue, weil auf Grund der Entfernung alle von uns mit dem ICE unterwegs sind. Das wird ein großer Spaß. Außer für unsere Mitreisenden vielleicht. Wir benehmen und zwar einigermaßen gesittet, aber „gesittet“ ist in der Fußball-Welt auch was anderes als in der normalen Welt, wenn man mal ehrlich ist.

Das einzige, was an der Reise stört ist das Ziel. Das Stadion dieses unfassbar beschissenen Drecksvereins SC Freiburg, der von mir aus bitte sofort in die dritte Liga verschwinden soll. Wobei Kreisklasse auch was hätte. Auf der einen Seite sich super-dupi alternativ geben und dann aber mega-autoritär auftreten. Alleine die Kontrollen der Ordner sind ein Witz. Da werden Sachen zu potenziellen Waffen erklärt, wo man sich fragt wie krank die Phantasie des Ordnungsdienstes sein muss. Und auch ansonsten ist alles verboten, was nach Fußball und Spaß aussieht. Da bekomme selbst ich Lust auf Regelverstoß. Ich bin nun kein Freund der Pyrotechnisch, aber ich kann gar nicht soviel Fackeln kaufen wie ich in Freiburg anzünden möchte. Und davon, dass der Gästeblock auch noch extrem beschissen ist fange ich jetzt gar nicht erst an. Hinzu kommt noch, dass mein dauerhaft schlechtes Gefühl nun besonders schlecht daher kommt, was unseren sportlichen Erfolg angeht. Alles scheiße.

Um aber mal hier nicht nur negativ rüberzukommen, beenden wir diesen Blog mit einen fetten Respekt an die Bichs für das von Ihnen gestaltete Schäuble-Plakat. Großes Kino

Kommentare:

  1. Ich hasse Menschen die versuchen nicht nur negativ rüberzukommen. Das einzige wahre Gefühl ist der Hass!

    AntwortenLöschen
  2. Dann bleib doch zu Hause, wenn alles so scheiße ist. Daheim ist es auch ganz schön. Und deine Frau freut sich auch. Deiner Laune nach zu urteilen hast du in letzter Zeit zu wenig gefickt... das mit Frau und Fußball unter einen Hut kriegen hat wohl nich so geklappt. Armer Typ.

    AntwortenLöschen
  3. Bist Du irre? DANN habe ich erst richtig scheiß Laune. Im Moment bin ich für meine Verhältnisse der strahlende Sonnenschein

    AntwortenLöschen