Montag, 15. November 2010

Der Sokrates des Fußballs

War ich eigentlich derjenige, der hier vor kurzem rumheulte, dass mir das Warten auf den Fußball fehlt? Ich möchte das hiermit offiziell zurückziehen und gebe zu Protokoll, dass mein Account gehackt wurde.Immer diese russischen Cyberkriminellen. Jetzt hacken die schon Blogs. Wie dem auch sei: Heute ist Montag, wir haben Freitag gespielt, sprich heute ist der dritte Fußball-freie Tag und ich geh schon die Wand hoch. Was auch daran liegt, dass ich im Moment privat einiges an Ablenkung gebrauchen könnte. Aber da ist nichts zu sehen, was wie Fußball aussieht, geschweige denn wie schwarzgelber Fußball. Und wer jetzt "Nationalmannschaft" sagt bekommt Blogverbot.

Noch fünf mal schlafen bevor das nächste mal der Ball rollt. Und dann auch noch nach Freiburg, was nicht nur am Arsch der Heide liegt, sondern auch einfach das Fußball-unfreundlichste Stadion südöstlich des Mississippi ist. Wenn man sich danach sehnt ist die Lage wirklich ernst. Wie kriegt man nur die Woche rum. Okay, ich habe am Mittwoch einen Termin in Frankfurt. Da könnte ich ja einen Fußballfahrt simulieren. Wobei ich mich frage, was mein Geschäftspartner wohl sagt, wenn ich ziemlich angedüdelt mit schwarz-gelbem Schal um die Ecke komme? Aber man muss halt Prioritäten setzen. Auf Einzelschicksale kann keine Rücksicht genommen werden.

Sonst ist nämlich leider nichts da, was zur Ablenkung dient. Im SG-Forum wird auch nur noch scheiße geredet. Man erkennt daran, wie gut es uns geht, dass zu nicht vorhandenen Problemen eine Problemdiskussion gestartet wird. Ich glaube der Fußball-Anhänger kann damit nicht umgehen, dass es keine Probleme gibt. Der Fan ist ein Motzkopp und will sich aufregen. In Wirklichkeit will keiner von uns gewinnen, weil es einem die Chance nimmt sich aufzuregen. Wir wollen heulen, jammern, pöbeln und meckern. Und nicht siegen, feiern und jubeln. Genau wie der Mensch kein Beilagenesser ist , ist der Fußball-Fan kein Claqueur, sondern ein knallharter Aufklärer. Neidisch müssen wir also nach Köln schauen, die den wahren Fußball leben. So wird es sein. Ich habe das Wesen des Fußballs durchschaut. Nennt mich den Sokrates des Fußballs.

Oder einfach Typdersichsosehrlangweiltdassernichtweißwaserschreibensollweilihmsoödeist

Kommentare:

  1. Stell dich doch an den Trainingsplatz zu deinen Altersgenossen! Dann haste jeden Tag Borussia und pöbeln kannste auch.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marc, was meinst du warum mit Redelings und Goosen ausgerechnet 2 Bochumer die besten Werke zum Thema Fußball verfassen( zumindest im Deutschsprachigen Raum). Gewinner lieben kann jeder

    AntwortenLöschen