Donnerstag, 24. Juni 2010

Rückzug der Ballermänner

Ich weiß seit gestern, was mich an dem WM Hype stört. Also, was mich ganz konkret stört. Und dass ist nämlich NICHT der Umstand, dass sich zur WM auch nicht Fußball-Fans für Fußball interessieren. Das ist nämlich völlig legitim. Ich habe da gestern eine Diskussion mit einem Kollegen drüber geführt, der auch nur zu WM Zeiten Fußballinteressiert ist. Und das an sich ist eben auch kein Drama. Es gibt bei jedem Hobby Menschen für die das eine Lebenseinstellung ist, während es für andere eben nur eine Freizeitbeschäftigung unter vielen ist. Und in jedem dieser Bereiche, regt sich der harte Kern über die „Eindringlinge“ auf, deren einzige Fehler ist, nicht ihr Leben an das jeweilige Thema zu verschwenden. Neben Fußball kann man das z.B. sehr gut im Bereich Videospiele beobachten, denn da schauen die Core-Gamer auch verachtungsvoll auf die Casual-Gamer. Und es das wird bei anderen Bereichen auch nicht anders sein.

Das ist zugegebenermaßen schon eine Arroganz des harten Kerns, aber natürlich auch irgendwie verständlich. Menschen grenzen sich gerne von einander ab. Und wer viel in etwas inverstiert fühlt sich halt auch gerne etwas "besser". Aber es ist eben nicht dieser Punkt, der mich nervt. Mit besagtem Kollegen habe ich nämlich keine Problem, weil der nämlich nicht mit Karneval verwechselt. Er schmiert sich keine Schminke ins Gesicht und setzt sich keinen dummen Hut auf. Das unterscheidet ihn deutlich von den ganzen WM-Hühner – man hat sich drauf geeinigt sie Anjas und Tanjas zu nennen - für die Fußball lediglich eine Umgebung ist in der man sich verkleiden, dumm benehmen und die Sau raus lassen kann.

Diese Menschen kommen als zwei Bier vier Jahre für ein paar Wochen um die Ecke und drücken dem Fußball ihre Regeln auf. Und es ist ihre Respektlosigkeit die mich aufregt. Wer sich nur ab und zu für Fußball interessiert, der möge doch bitte so höflich sein, die Regeln derjenigen zu akzeptieren für die Fußball eben mehr ist. Ich würde das ja auch so machen. Wenn ich zum Beispiel mal in die Oper gehen sollte, dann ziehe ich mir da ja auch kein Jogginghose an und jubel laut, sondern respektiere die sozialen Konventionen derjenigen für die Oper eben mehr bedeutet als für mich. Der harte Kern setzt die Regeln. Alles andere ist einfach eine Ballermann-Mentalität und einfach rücksichtslos.

Zum Glück scheint sich die Stimmung auf den „Public Viewing Areas“ aber nicht sonderlich toll zu entwickeln. Die Ausschnitte, die gestern aus Berlin gezeigt wurden, waren nur schwer als „Begeisterung“ zu verkaufen. Wenn man weiß wie selektiv Medien an so Themen rangehen, war das in Wirklichkeit wohl noch deutlich reduzierter. Und überall hört man, dass "es nicht mehr so schön ist wie 2006". Auf der Hamburger Fanmeile ist jenseits der Deutschlandspiele einfach nichts los. Gar nichts. Und da so Fanfeste viel Geld kosten, bin ich ganz optimistisch, dass die irgendwann nur noch eine Erinnerung an 2006 sind. Und als solche haben sie ihre Berechtigung.

Anja und Tanja werden es überleben und sich was anderes suchen, bei dem sie nerven können.

Kommentare:

  1. Du hast es exakt auf den Punkt gebracht.

    Grüße,

    DJMDB

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es irgendwie lustig, dass "Mr. Bademantel" von Fasching beim Fussball spricht. *schmunzel*

    Ich gebe dir aber eig. Recht und weiß auch, dass die Bademantel-Jogger-Tour nur eine Schnapsidee unseres Fanclubs war. =P (Außerdem wissen WIR, dass wir uns so zum Affen gemacht haben)

    Liebe Grüße

    w0dk4

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab die Schminke noch im Gesicht und hier in Dortmund war die Stimmung gestern super, wie auch bei den anderen Deutschland-Spielen.
    Die ganzen Besserfans sollten mal lieber den Stock ausm Arsch ziehen und sich mal locker machen.

    SgG
    Anja äähh ne Tanja...
    ach Quatsch der Web

    AntwortenLöschen
  4. Am schlimmsten finde ich die Fanlieder wie "Ole ole, super Deutschland..." oder "Schalalalaa...". Die Texte sind mir einfach literarisch zu anspruchsvoll xD

    AntwortenLöschen
  5. Haha, der Bademantel-Trottel regt sich über verkleidete Schlaaand-Fans auf. Daumen hoch!

    Heulst Du heute wieder rum, dass heute der BVB schon wieder nicht spielt? Vermisse das ein bisschen.

    Vielleicht täte es der Qualität Deines Blogs ganz gut, wenn Du nicht auf Teufel komm raus jeden Tag irgendwas schreibst. Du bist ja nicht blöd, von daher gehe ich davon aus, dass Du die Faustregel "Quantität ist nicht gleich Qualität!" kennst, oder?

    Es grüßt
    Guy Incognito

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe einen super Tipp für Dich. Lies einfach hier nicht. Gibt genug andere Blogs.

    AntwortenLöschen
  7. Oh, ich werde hier auch weiterhin regelmäßig lesen, keine Angst. Dir werde ich das Gejammer schon noch austreiben ;-)

    Es grüßt
    Guy Incognito

    AntwortenLöschen
  8. Zu Dir schreibe ich morgen noch mal was :)

    AntwortenLöschen
  9. Oh, nein! Morgen kann ich gar nicht. Du müsstest dann auf die Kritik ein wenig warten. Aber sie wird kommen, keine Angst!

    Ess grüßt
    G. I.

    AntwortenLöschen
  10. Zum Thema Korrekturlesen

    http://mauriciusq.blogspot.com/2009/09/fuball-als-gegenpol-zum-wahnsinn.html

    AntwortenLöschen
  11. absolut korrekt! und sehr nett dass du den link des löwenwikis eingefügt hast ;-) als löwenfan sieht man sowas gerne ;-)

    AntwortenLöschen