Donnerstag, 3. Juni 2010

Nelson, Emma, Derbysieg



Conny war eine Woche in Hamburg bei einer Freundin und hatte ihren Sohn im Gepäck. Und der hat mir ein Bild mitgebracht, was er für mich gemalt hat. Ich gestehe: Ich war unfassbar gerührt. So langsam verstehe Leute, die bei Facebook pausenlos die Bilderr ihrer Kinder einstellen bzw. die ganze Küche mit den Bildern „tapezieren“. Man ist einfach stolz, wenn Kinder was für einen machen. Einfach schön. Ich frage mich ja manchmal, ob ich vielleicht einen schlechten Einfluss auf den Kleinen ausübe, aber ein 9-jähriger, der einem ein Bild von einem Auswärtsderbysieg schenkt kann eigentlich auch nicht auf so einem schlechten Weg sein. Vor allem wenn es sich dafür, dass sie Anzeigetafel schief geworden ist, damit entschuldigt, dass das in Gelsenkirchen wär und die hätten es nicht so drauf. Wo er Recht hat….

Wenn ich mir das Bild jetzt mal auf der Meta-Ebene betrachte, stelle ich fest wie wichtig Emma als Identifikationsfigur für Kinder ist. Die Biene nimmt eindeutig den größten Platz im Bild ein. Wobei ich eh nicht verstehe, warum sich eine Leute so darüber aufregen, dass die übergewichtige Biene auf dem Platz rumläuft. Ich finde es gibt definitiv Schlimmeres. Das Opossum in Mönchengladbach zum Beispiel. Und der BVB ist eben nicht das Privateigentum von 20-jährigen auf der Süd. Der gehört auch den Kindern und wenn die Emma mögen ist das doch fein. In der Beziehung fehlt mir einfach das talibanöse Element.

Aber zurück zu Connys Sohn, den man leider so langsam auf die Enttäuschungen des Fußball-Lebens vorbereiten muss. Und damit meine ich nicht, dass ich seine Frage, ob er mit mir in der Euro-League durch Europa düsen darf leider eher abschlägig bescheiden musste und ihn davon zu überzeugen versuchte, dass ein Bundesligaspiel in Dortmund an einem Wochenende für einen 9-jährigen doch der bessere Einstieg ist. Nein, die Enttäuschung dreht sich eher um was anderes. Man kann es auf dem von mir eingestellten Bild schlecht sehen, aber das 1:0 bei den Blauen hat Valdez erzielt. Der ist sein Lieblingsspieler, wird aber mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr für den Ballspielverein auflaufen.

Das Leben eines Fußball-Fans ist grausam. Auch für Kinder.

Kommentare:

  1. Nettes Bild :-)
    Noch schön Sch.... durchgestrichen... ganz klar: LIKE! ;-)

    Du kannst ihm ja das "Nelson-Valdez-Champions-League-Lied" beibringen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Willst du eigentlich auch mal Kinder haben?

    AntwortenLöschen
  3. Das habe ich nicht abschließend entschieden

    AntwortenLöschen
  4. AlexSitsOnFire3. Juni 2010 um 17:54

    Mit 40 Papa werden?? neee,...lass mal :D

    "ist aber nett von deinen Opi das der dich zur Schule bringt" :P

    AntwortenLöschen