Samstag, 26. Juni 2010

Das RTL der Blogs

In den Kommentaren zum Blogpost von Vorgestern ist folgender Kommentar zu finden

Haha, der Bademantel-Trottel regt sich über verkleidete Schlaaand-Fans auf. Daumen hoch!

Heulst Du heute wieder rum, dass heute der BVB schon wieder nicht spielt? Vermisse das ein bisschen.

Vielleicht täte es der Qualität Deines Blogs ganz gut, wenn Du nicht auf Teufel komm raus jeden Tag irgendwas schreibst. Du bist ja nicht blöd, von daher gehe ich davon aus, dass Du die Faustregel "Quantität ist nicht gleich Qualität!" kennst, oder?


In der Tat ist es nämlich eines der Alleinstellungsmerkmale dieses BVB-Blogs, dass ich jeden Tag etwas in die Tasten haue. Mit allen Vor- und Nachteilen. Ich habe schon mehrmals überlegt den Blog auf wöchentliche Erscheinngsweise umzustellen, mich dann aber bewusst dagegen entschieden. Es würde "Hamburg schwarz-gelb" nicht gut tun. Ich hätte dann den Anspruch, was wirklich Bewegendes zu schreiben, was irgendwie Sinn macht, auf das eine Woche zu Warten es sich lohnt. Doch wer genau das sucht ist mit DTS98 meiner Meinung nach hervorragend bedient. Wolle schafft es immer gut Sachen zu analysieren. Und wer es zynischer mag, der ist mit den Bichs bestens bedient.Dadurch, dass ich jeden Tag ohne groß zu reflektieren in die Tasten haue, gibt es bei mir eher einen Wasserstandsmeldung meiner Seele. Ich schreibe recht offen über meine Gedanken und versuche mich dabei nicht glattzubügeln. Das spiegelt teilweise die Gedanken des Lesers oder eckt an, weil ich ja nicht immer smart bin. Von „Du schreibst immer was ich denke“ bis zu „Du Spinner nervst“ ist alles dabei. Ich glaube Jütty war es, der mal zu mir gesagt hat: „Du bist RTL unter den Blogs“. Da ist was dran. Ich habe nicht den Anspruch Hochkultur zu machen und was zu hinterlassen, sondern eher Leute für den Moment gut zu unterhalten.

Mit Schmunzeln und großem Amüsement habe ich den Einwurf zu dem Bademantel wahrgenommen. Ich betreibe einen Blog, habe einen Podcast gegründet, einen Film zu „Unser BVB“ gemacht und mache noch diverse andere Sachen für den BVB oder den Fanclub, aber ich werde für viele Leute für immer der Typ mit dem Bademantel sein. Ich habe vergessen aus welchem Film folgendes Zitat ist, aber es passt:

„Wenn eine Mann 1000 Brücken baut und einen Schwanz lutscht, dann ist er nicht mehr der Brückenbauer, sondern der Schwanzlutscher“

Kommentare:

  1. Mach dir nichts drauß. Muss ja nicht jedermanns Sache sein, täglich etwas von dir zu lesen. Das ja das schöne im Leben: Niemand zwingt dich, diesen und jenen Blog zu lesen.

    Und wenn du "RTL unter den Blogs" bist, dann bin ich höchsten RTL II :-)

    Gruß
    VM

    AntwortenLöschen
  2. Solang es nicht zu 9Live mutiert ist doch alles frisch :)

    AntwortenLöschen