Donnerstag, 23. Dezember 2010

Wir sind alle Orang Utans

Was ist Fußball eigentlich für ein sinnloser Quatsch? Und was sind wir Fußballfans für sinnlose Menschen? Jetzt ist Winterpause und man hat – wenn auch im Vergleich zur Sommerpause nur kurz – das Gefühl, dass das Leben weniger Sinn hat. Dass es weniger schlimm ist liegt lediglich an dem Umstand, dass die Winterpause kürzer ist und auch noch Weihnachten und Neujahr bei der Überbrückung hilft. Aber ansonsten scheinen wir Fans doch alle einigermaßen sinnfreie Existenzen zu haben, wenn unser Wohl und Wehe davon abhängt, dass am Samstag – und viel zu oft an anderen Tagen – irgendwer irgendwo gegen einen Ball tritt.

Wahrscheinlich sind wir alle einfach geistig minderbemittelte Neandertaler, die zu sozialer Kommunikation jenseits des „Pfui“, „Wichser“, „Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa“ nicht fähig sein. Wir können halt nur schreien, saufen und uns prügeln. Na gut, manche können auch noch eine Fahren schwenken. 90 Minuten ohne Pause und Emotion. Aber das ist ein anderes Thema. Wir sind einfach soziale Legastheniker. Wenn andere Leute sich freuen, dass sie endlich mal Zeit für die Beziehung haben, steht unsereins extrem früh auf, um mit Zug oder Auto durch Deutschland zu fahren. Um zu einer viel zu teuren Veranstaltung zu gehen bei der seine Laune davon abhängt, wie die 11 Leute die seine Farben tragen spielen.

Wir sind einfach nicht normal. Andere Leute gehen am Wochenende joggen und tun was für ihren Körper oder bilden sich. Wir ruinieren unseren Körper und das einzige worin wir uns bilden ist das Studium der gegnerischen Aufstellung. Wir sind geistige Orang-Utans, die es toll finden Woche für Woche in einem viel zu engen Block zu stehen, nicht raus zu können, weil es so voll ist und uns von irgendwelchen Spinnern Bierbecher an den Kopf werfen zu lassen.

Kann sich irgendwer ein schöneres Hobby vorstellen?

Kommentare:

  1. Da haste schon Recht, wenn man dann noch eine Ultrà-Gruppierung wie "The Dudes" anführt, wird einem schon sehr viel abverlangt.

    Man stellt sehr hohe Ansprüche an sich selbst, was aber aufgrund der innerhalb der Gruppe gelebten Mentalität nicht weiter verwunderlich ist.


    Die von dir angesprochenen emotionslosen Fahnenschwenker wollen der Kurve übrigens ein schönes optisches Bild verleihen und sind somit reine Selbstdarsteller.
    Dass du dich mit ihnen nicht identifizieren kannst ist daher ja ganz klar, Selbstdarstellung ist ja nun wirklich nicht dein Ding!

    In diesem Sinne, im neuen Jahr wird alles dude!

    AntwortenLöschen
  2. Ich wusste gar nicht, dass wir a) eine Ultra-Gruppe sind und b) ich der Anführer bin.

    Man lernt nie aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Kann sich irgendwer ein schöneres Hobby vorstellen?

    ganz klar: nein ;)
    schöne weihnachten!

    AntwortenLöschen
  4. richtig, ihr seid n Fanclub, der sich etwas zu wichtig nimmt..

    AntwortenLöschen
  5. Wie recht du doch hast mit dem Text! Grüße und weiter so!

    AntwortenLöschen
  6. @anonym: 90 Minuten Dauerschwenken geben unserer "Kurve" schon ein schönes optisches Bild... Und für die eigenen Leute sind die großen Schwenker auch noch besonders supportfördernd!

    AntwortenLöschen