Montag, 14. Februar 2011

Traditions vs. schlechte Laune

Nachdem ich meine schlechte Laune vom Samstag überwunden habe wird es Zeit doch mal über den Betzenberg nachzudenken. Denn so im Nachhinein betrachtet, war der „Betze“ doch schon ziemlich geil. Alleine die Lage es Stadion oben auf dem Berg als eine Art „Krone“ über der Stadt macht es besonders. Und in der Hoffnung jetzt keinen anderen Verein zu vergessen ist das die optisch beste „Kurve“ der Liga. Nach uns natürlich. Aber was die so an Fahnen im Einsatz haben, macht schon was her. Und eine so große Tribüne Schals in die Höhe halten zu sehen ist auch ziemlich respektabel. Richtig beeindruckt hat mich aber die Wunderkerzen-Choreo der Lauterer. Das sah echt unfassbar gut aus und hat die Choreo der Kölner noch mal getoppt. Die schönsten Dinge sind eben doch meistens die einfachen.

Wenn man Lautern gesehen hat, weiß man wieder warum man in der Bundesliga gegen die Plastikvereine kämpfen sollte. Es liegen Welten zwischen der inszenierten Grütze, die man z.B. in Golfsburg veranstalten – von Hoppelhausen wollen wir gar nicht reden – und der echten Freude am Fußball die man auf dem Betzenberg – oder natürlich auch in Köln, Frankfurt oder beim HSV – spürt. Das gilt es zu erhalten, dafür gilt es zu kämpfen und da darf man nicht aufgeben. Jeder Traditionsverein der wegen eines dieser Kunstprodukte nicht in der Bundesliga spielt ist einer zu viel.

Leider konnte ich das alles am Samstag nicht richtig genießen, weil ich nicht gut drauf war. Ich war eh unmotiviert und hinzu kam, dass ich meine Kontaktlinsen verloren hatte und mit Brille unterwegs. Und ich will nicht mit Brille in den Block, weil ich blind wie ein Maulwurf bin. Wenn ich das Teil im Getümmel verliere, sehe ich vom Rest des Spieles genau nichts. Daher hatte ich meinen Steher gegen einen Sitzer getauscht und saß ganz oben links. Quasi schon unterm Mond. Das war eine Optik, die der Analysesicht von Klopp bei der WM 2006 nahe kam. Ich musste mich zusammenreißen, um nicht überall rote Kringel hin zumalen und mir zu überlegen, wer gerade wen doppelt. Etwas, was mir sonst so unfassbar egal ist. Diese Sicht war also zwar interessant, aber sie verhinderte, dass ich mich mitreißen ließ, wie es sonst im Steher immer ist. Da muss man sich ja drauf einlassen und hSchlechte Laune Tradioat irgendwann auch Spaß dran. Aber unterm Mond konnte ich mich meiner schlechten Laune hingeben.

Aber für meine Erinnerung ist meine Stimmung egal. Das weiß ich in 10 Jahren ja nicht mehr, wie ich im Februar 2011 drauf war. Aber die Erinnerung an den Betzenberg bleibt und das Gefühl, dass das was erhaltenswertes ist. Auch wenn es eben erst später einsetzte. Gut, wenn ich diesen Blog dann in 10 Jahren lese, weiß ich meine Laune von Samstag wieder.

Aber wer liest schon meinen Blog?

Kommentare:

  1. http://www.youtube.com/watch?v=k5nM7e7H4zM

    lg aus salzburg, volker

    AntwortenLöschen
  2. "Dieses Video enthält Content von UMG. Es ist in deinem Land nicht verfügbar"

    AntwortenLöschen
  3. http://www.youtube.com/watch?v=L5HSwPHso9g

    neuer Versuch;)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für diesen netten Bericht. Tradition verbindet!!! Bester Auswärtssupport seit Jahren aufm Betze. Viele Glück auf dem Weg zur Meisterschaft. Wir sehn uns hoffentlich nächstes Jahr wieder.

    Grüße aus der Pfalz

    AntwortenLöschen