Sonntag, 13. Februar 2011

Die große Unzufriedenheit

Das war also der Betzenberg. Danke. Haben wir den also auch mal gesehen. Schön. Aber auch nicht mehr. Das Ergebnis war verdient. Ein Sieg wäre sehr glücklich gewesen. Gut, man darf auch mal glücklich gewinnen, aber man darf sich eben nicht beschweren, wenn man das nicht tut. Das Leben ist weder ein Wunschkonzert noch ein Ponyhof, sondern ein Schweinzuchtbetrieb mit Besuch von komischen Leuten.

Ich bin im Moment eindeutig unmotiviert. Mir gehen nicht unbedeutende Massen von Fußball-Fans echt auf den Sack, weil sie außer saufen nichts können. Doch. Die können was außer saufen. Gröhlen und sich scheiße benehmen. Was es deutlich schlimmer macht. Denn gegen saufen ist ja nichts zu sagen, aber warum ist Suff und Fußball in Kombination immer ein Anlass bzw. der Versuch einer Begründung dafür schlechtes Liedgut zum Besten zu geben?

Wahrscheinlich hatte ich einfach nur einen schlechten Tag. Lautern ist auch einfach eine Scheißfahrt. Während ich das schreibe bin ich im IC – dummerweise voller Fußball-Fans – und muss bis morgen früh um 7 Uhr fahren, während nebenan Leute Wolfgang Petry gröhlen. Grauenhaft. Das kann doch nicht alles sein. Ist der BVB nicht mehr als ein Entertainment-Programm? Die spielerische Hintergrundmusik für unseren persönlichen Spaß?

Ich merke immer mehr, wie ich mich wegentwickele von jemand für den der BVB eine Möglichkeit zum Abschalten ist zu jemand, der sich immer weiter in den Verein, seine Geschichte und seine Geschichten verbeißen möchte. Mag sein, dass ich spaßbefreit bin, mag sein, dass ich meine Ansprüche völlig ungerechtfertigt auf andere Leute übertrage, mag sein, dass ich irgendwie uncool bin und mag sein, dass ich generell einfach viel zu unlocker bin. Im Moment geht mir sehr viel auf die Nerven. Aber ich steh zur großen Unzufriedenheit.

Das kann nicht alles gewesen sein.



Edit: Ich war echt nicht gut drauf und genervt als ich das geschrieben habe. Die Lage stellt sich doch etwas anders dar.Dazu später mehr. Betrachtet dies als Einblick in mein Seelenleben :)

Kommentare:

  1. Das hört sich so an, als würden die Leute die Spiele nur zum Saufen benutzen. Davon gibts bestimmt einige, aber keiner von denen war im besagten Zug. Jeder entscheidet selbst wie er seine Rückfahrt gestaltet, solange es im Rahmen bleibt. Und Leuten die alle Pflichtspiele plus Amateure fahren sowas zu unterstellen halt ich für sehr gewagt. Und vergiss nicht, dass du 15-20 Jahre älter bist als die feiernden Personen im IC.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, ich unterstelle niemandem was und habe ja auch durch mein Edit gekennzeichnet, dass ich einfach scheiße drauf war. Ich bin ja nun auch der letzte, der sich gegen Alkhol auf Rückfahrten ausspricht. Mir ging es nur einfach auf den Nerv. Und da waren jede Menge Leute die ich nicht kannte und keine Ahnung habe, ob die alles fahren.

    Man muss nicht alles auf sich beziehen.

    AntwortenLöschen
  3. Habe es nicht auf mich bezogen (war nüchtern) wollte nur für andere Leute eine Lanze brechen.

    AntwortenLöschen
  4. Okay. Ich beziehe es nur und auschließlich auf mich und mache niemanden einen Vorwurf

    AntwortenLöschen