Montag, 23. August 2010

Schafft den Montag ab!

Ich hasse Sonntagsspiele. Obwohl die an sich gar nicht so schlimm wären, wenn nach dem Sonntag nicht der Montag käme. Wobei es auch nichts nützen würde den Montag abzuschaffen, denn dann würde natürlich gleich der Dienstag folgen und der ist auch nicht besser, weil man da auch arbeiten muss. Nun habe ich nichts gegen Arbeit. Im Gegenteil. Ich arbeite sehr gerne. Aber wenn Du ein Fußballspiel verloren hast, brauchst Du einfach einen Tag um emotional klar zu kommen. Eine Möglichkeit das Problem zu lösen wäre evtl. die Abschaffung der Wochentage Montag bis Freitag, so dass man direkt nach dem Sonntagsspiel entweder frei hat oder gleich wieder zum Samstagsspiel antritt. Fight fire with fire!

Nun ist mir natürlich klar, dass die Wirtschaftsleistung in den entsprechenden Wochen runter gehen würde und das doch ein Problem für die Republik darstellen würde. Die FDP würde heulen, der LINKEN geht das nicht weit genug und die Kanzlerin moderiert. Deutschland würde an den Rand des Abgrunds manövriert. Darüber hinaus ignoriere ich natürlich völlig die Europapokalthematik. Wenn man Donnerstag spielt ist es schwierig den Wochentag abzuschaffen. In dem Fall müsste also nach dem Sonntag der Donnerstag kommen auf den sofort wieder der Sonntag folgt. Klingt irgendwie logisch und scheint mir - Staatskrise hin oder her - der einzig logische Weg.

Was ich mit meinem Geschreibsel hier eigentlich sagen will: Ich habe richtig schlechte Laune wegen gestern und würde heute einfach am liebsten im Bett bleiben. Da weiß ich wieder, was mir in der Sommerpause NICHT gefehlt hat. Ich hasse es zu verlieren. Abgrundtief. Es macht mich irre und es macht mich wütend. Nach Niederlagen bin ich eine „unguided missile“ und nur schwer zu ertragen. Mir geht alles auf die Nerven und ich spreche Dinge aus und an, die zwar der Wahrheit entsprechen, die man des lieben Frieden willens aber auch ein anderes Mal klären könnte. Es ist nun nicht so, dass ich an der Mannschaft zweifele oder den weltuntergang ausrufe. Selbst wenn wir – wovon ich ausgehe – in Stuttgart verlieren und auch gegen VW und die Blauen nichts beschicken: Ich bin mir absolut sicher, dass wir eine gute Saison spielen werden. Klopp kriegt die Truppe schon eingestellt und man kann auch nicht eine junge Mannschaft fordern und die soll dann so routiniert und gut spielen wie der CF Barcelona. Niederlagen gehören beim Fußball dazu.

Ich ertrag sie emotional nur nicht.

Kommentare:

  1. Ihr musstet Euch zum BuLiStart gleich mit einem Spitzenteam messen. Das seid Ihr auch, nur sind die n Schritt weiter in der Entwicklung - wie es so schön heißt auf BuLi-Blablabla :-) In Stuttgart ist wenigstens ein Punkt, wenn nicht gar ein Sieg drin. Der VfB hat noch größere Startprobleme als Dortmund. Da stimmt bis aufs Tor noch gar nichts. Kann mir nicht vorstellen nach dem EL-Spiel und dem BL-Auftakt, dass die das so schnell in den Griff kriegen. Sag ich mal so, mit Grüßen aus dem Schwäbischen

    AntwortenLöschen
  2. hey marc! wir sind gestern im selben ice gen norden gefahren - und deine auffassung, dass du dich als "unguided missile" fühlst, kann ich auch bestätigen. du sahst sehr - sagen wir - unglücklich aus. habe dich von daher nicht angesprochen, meine laune hielt sich auch eher in grenzen. man kann gegen bayewr verlieren, doch hatte ich nicht den eindruck, dass unsere mannschaft alles gegen die bevorstehende niederlage getan hat. und genau das hat mich echt gestört.

    sgg

    AntwortenLöschen