Mittwoch, 11. August 2010

Eine beeindruckende junge Dame

Als Fanclub wird man relativ häufig mit Leuten konfrontiert, die Mitglied werden wollen und sich bei uns über das Kontaktformular melden. Liegt in der Natur der Sache und ist ja auch gut so. Dafür ist so ein Kontaktformular ja auch da. Dabei teilen sich die Anfragen in drei Kategorien. Die erste besteht aus Leuten, die sofort Mitglied werden wollen und fragen, ob sie dann auch immer Karten bekommen. Die kriegen dann eine Mail zurück, dass das so nicht geht und dass sie zu einem unseren Treffpunkte – also Stammtisch oder am Schwimmbad vor dem Spiel - kommen sollen, um sich erst mal kennenzulernen. Von denen hört man dann nie wieder etwas. Ich kann mich an keinen erinnern bei dem es anders war. Was auch niemand vermisst. Dann gibt es die Kategorie, die ausführliche Mails schreibt, was wir so machen, wer wir sind und darüber hinaus die eigenen Lebensgeschichte grob umreißen. Meist sehr gut geschriebene ausführliche Mails. Die bekommen dann auch eine nette Mail zurück. Und melden sich nie. Warum auch immer. Ein Phänomen, das ich bis heute nicht verstehe. Wenn die sich schon die Mühe machen und ausführlich schreiben, warum melden die sich dann nicht. Leute die später Mitglieder werden, schreiben im Erstkontakt dagegen eher kurz, fragen ob sie mal zum Stammtisch kommen können und tauchen da einfach auf.

Doch wie jede Regel hat auch diese Ihre Ausnahmen. Eine dieser Ausnahmen heißt Anni und war gestern bei uns auf dem Stammtisch. Die junge Dame wird im September 16 und hat seit fast einem Jahr mit mir Kontakt. Anni kommt nicht direkt aus Hamburg, sondern von einem Ort etwas weiter weg. Ich weiß nicht genau wie, aber die hatte mich irgendwann angeschrieben und fragte, ob sie mit uns mal zum Fußball fahren könne. Wogegen natürlich nichts sprach. Außer dass ich ihr halt sagte, dass ich vorher mit ihren Eltern reden müssen. Dummerweise wollte Anni das nicht, weil sie meinte, dass ihre Mutter nicht so für Fußball sei. Sie hatte auch nicht so richtig Verständnis dafür, dass ich ihr sagte, dass wir dann wohl nicht zusammenkämen. Aber ich kann ja schlecht ein 15-jähriges Mädel gegen den Willen der Mutter zum Fußball schleppen. Man sieht ja gleich überall Fahndungsplakate mit dem eigenen Bild und der Aufschrift „Entführer“ an der Autobahn. Und da ich meine Fresse in den letzten Jahren echt nicht mehr mag, wollte ich mir das nicht antun. Ich habe mich auch mal mit Nadine vom „Schnellen Reifen“ über sie unterhalten. Die hatte sie auch kontaktiert und auch Nadine hatte wenig Lust eine Minderjährige gegen den Willen der Mutter zu verschleppen. Wenn man minderjährig ist und die Eltern keinen Bock darauf haben, dass man zum Fußball fährt, dann muss man halt ein paar Jahre warten. Das ist zwar nicht schön für die Betroffene, aber auch kein Weltuntergang.

Um ehrlich zu sein, habe ich Anni am Anfang aber auch komplett falsch eingeschätzt. Ich dachte, dass ist eine Anja oder eine Tanja in jungen Jahren oder so ein dummes Fußballmädchen mit Podolski-Plakaten im Zimmer. Ich habe aber immer Kontakt zu Anni gehalten. Es ist nicht so, dass man nun jeden Tag gemailt hat, aber wir schrieben ab und zu und man sah sich manchmal im SG Chat. Der Chat ist ja nicht dafür bekannt besonders lieb zu neuen Leuten zu sein und so bekam sie erst mal ordentlich Zunder. Was Anni allerdings nicht daran hinderte immer wieder zu kommen. Und auch mit mir mailte sie wie gesagt regelmäßig. Irgendwann stellt man halt dann fest, dass das Klischee, dass man im Kopf hat nicht zur realen Person passt. Immer wieder spannend, wenn man über die eigenen Vorurteile stolpert. Anni ist eben kein Fußballgroupie, sondern stellte sich als jemand raus, der das Thema „Borussia“ mit großer Ernsthaftigkeit verfolgte. Irgendwann hatte sie mit ihrer Mutter geredet, dass sie gerne bei uns Mitglied werden wollte, was Mutter ihr dann auch zum im September anstehenden 16. Geburtstag schenken wollte. Aber auch hier gilt eben: Erst mal treffen und sich beschnuppern. Das zog sich aus dem Grund ein wenig hin, weil die gute noch Schülerin ist und Mama nicht will, dass sie mitten in der Woche nach Hamburg fährt, wenn sie am anderen Tag Schule hat. Was ich gut nachvollziehen kann. Denn ich bin - bei aller meinem Chaos – doch ein recht konservativer Mensch. Es zog sich also alles hin mit dem Treffen. Aber gestern war es dann soweit. Anni stand live und in Farbe bei uns am Stammtisch. Und brachte mit eine Packung „Merci“ für meine Bemühungen um sie mit. Das hat mich echt gerührt. Ich finde Gestern einfach schön. Da muss also erst eine 15-jährige kommen bis bei uns im Fanclub mal einer Stil hat. Ich habe mal irgendwann rumgemault, dass Nadine vom „Schnellen Reifen“ von ihren Mitgliedern Blumen bekommen hat, weil sie die Karten organisiert und dass ich das doof finde, dass unser Mitglieder da nichts machen. Seitdem gibt es bei uns den Running Gag, dass es Zeit wird, dass wir Nadine Blumen organisieren. Danke Arschlöcher.

Wie dem auch sei, ich würde mich sehr freuen, wenn Anni sich jetzt mehr bei uns einbringt. Ich mag es einfach sehr, wenn Menschen zielstrebig an etwas arbeiten und ich habe bei der einfach das Gefühl, dass sie mehr macht als labert. Die betreibt die Sache mit einer Ernsthaftigkeit die mich beeindruckt. Ohne Fußballumfeld. Ohne fußballaffine Eltern. Ohne sonstige Unterstützung. Bei solchen Menschen kann man eigentlich immer davon ausgehen, dass es ihnen um die Sache geht und nicht ums „Event“. Wir nehmen die jetzt zum Heimspiel gegen Wolfsburg mal mit. Der Rest wird sich finden. Noch ist Anni extrem schüchtern, aber man merkt jetzt schon, dass sie sich einbringen will. Und davon lebt ein Fanclub. Die beeindruckt mich wirklich.

Wenn da was zusammengehört wird es zusammenwachsen.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. du hast die bommeln vergessen, marc...;o)

    SGG Ronny

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Was ist denn hier los?

    AntwortenLöschen
  9. Irgendein Scherzkeks findet sich lustig. Das ist los

    AntwortenLöschen