Dienstag, 7. Juli 2009

In eigener Sache

Ich bin gerade schwer am überlegen, ob ich diesen Blog hier weiterführen soll, weil er zu ein paar Problemen führt, die ich nicht bedacht hatte im Vorfeld.

Zur Erklärung: Dieser Blog ist mir ans Herz gewachsen und ich habe echt Spaß daran ihn zu schreiben, allerdings macht er mir auch das Leben nicht leicht. Denn MauriciusQ ein Teil von meiner Persönlichkeit ist, aber eben auch nur EIN Teil. Er speist sich aus dem realen Erleben von Marc, aber arbeitet es anders auf als Marc, meine reale Persönlichkeit, das tun würde. Er verdichtet, überspitzt, provoziert und macht auch mal Ärger. MauriciusQ ist eben mein virtuelles „Alter Ego“, aber es ist nicht 1:1 Marc.

Die aktuelle Situation ist so, dass ich ja auch als MauriciusQ in diversen Foren unterwegs bin und in dem Zusammenhang auch Verlautbarungen mache, die in Zusammenhang mit meiner realen Persönlichkeit stehen. Daher ist bei vielen Menschen die Ableitung nah, dass MauriciusQ 1:1 Marc ist. In dem Zusammenhang gibt es zwar viele Menschen die MauriciusQ mögen, aber auch viele die ihn abgrundtief scheiße finden.

Ich bin im Blog eben klar als derjenige zu erkennen, der ich in Wirklichkeit bin. Aber ich möchte mich nicht hinter Pseudonymen wie „Muffel76“ oder „Hamster XC17“ verstecken. Weil MauriciusQ eben ein Teil von mir ist.

Meine teilweise recht provokante Art führt aber wie gesagt dazu, dass ich Leute vor den Kopf stoße oder sie sich angegriffen fühlen. Mit einigen von diesen Menschen habe ich aber real zu tun bzw. werde das in Zukunft tun. Ich will mich hier aber nicht zurücknehmen weil das eben auch das ist, was mir Spaß macht. Trotzdem habe ich aber keine Lust drauf, dass Marc im realen Leben immer NUR als MauriciusQ wahrgenommen wird. Marc ist auch für die Sailors aktiv und kann sich in dem Zusammenhang nicht leisten, dass MauriciusQ sich es mit vielen Menschen verscherzt. Dazu sind mir meine realen Projekte um den BVB dann zu wichtig.

Darüber hinaus merke ich, dass mir negative Reaktionen wie die auf die ADK-Postings Energie rauben. Ich glaube ich habe mich noch nie über etwas Materielles so gefreut wie über die ADK und will mir das nicht kaputt machen lassen. Mir war natürlich klar, dass ich diese Reaktionen provoziere und ich habe auch keine Lust mich in diesem Blog zurückzunehmen und zu schauen, wem ich wo auf die Füße trete. Aber ich habe meine Reaktion auf negative Anwürfe unterschätzt. Man gibt in einem Blog doch immer Einblick in seine Psyche und macht sich dadurch angreifbar. Und natürlich trifft es mich dann doch kurz und raubt mir Energie.

Das kann ich mir in meinem Job nicht leisten und da habe ich auch keine Lust drauf. Aus beruflichen Zusammenhängen bin ich natürlich andere Kaliber gewohnt und so was trifft mich auch nur kurz. Aber de facto ist das für mich eine Kosten/Nutzen Rechnung. Ich habe keine Lust morgens auf eine Stunde Schlaf zu verzichten, um mich dumm anmachen zu lassen, weil ich ein Pokalspiel nicht fahren kann, weil die tollste Frau von Welt Geburtstag hat. Der Blog ist und war für mich als befreiendes Element gedacht in dem ich inhaltlich keine Kompromisse mache und meiner Lust an der Provokation nachgehe.

Bis ich für mich klar bekommen habe, ob und wie es mit dem Blog weiter geht werde ich den erst mal ruhen lassen. Wie lange das sein wird weiß ich nicht. Zwei Tage, zwei Wochen, zwei Monate, zwei Jahre.

Ich danke Euch allen, die diese Seite regelmäßig besucht haben. Egal ob sie mich mögt oder nicht:

Ich habe Euch scheinbar gut unterhalten. Und das ist das wichtigste für mich

Kommentare:

  1. Nein, nicht aufhören ! Es ist viel zu schade, wenn du aufhörst, hier regelmäßig zu posten, da ich jetzt jeden Tag auf neue Posts von dir warte. Ohne diese Posts ist etwas nicht in Ordnung, da fehlt mir immer ein Lächeln oder ein Lachen am Tag !

    AntwortenLöschen
  2. DieterBleicher7. Juli 2009 um 15:22

    Ey, bleib mal locker Du läßt Dich doch nicht von anonymen Pubertierenden provozieren. Die sollen erst mal einer geregelten Arbeit nachgehen, dann dürfen die sich hier wieder äußern. Ich wünsche Dir zumindest viel Glück bei dem Projekt 34.

    AntwortenLöschen
  3. Ich sage nur ein Wort: "Vielen Dank!"

    Tu, was richtig für Dich ist. ich geb Dir keine 10 Tage ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank sind "Zwei Wort", Du Vollpfosten :)

    AntwortenLöschen
  5. Der Pferd Horst7. Juli 2009 um 19:36

    Ich erwarte eigentlich auch in spätestens einer Woche einen Blogeintrag in dem es darum geht wie sehr Dir das bloggen fehlt! ;-)
    Aber bis dahin wünsche ich Dir eine schön Pause!

    AntwortenLöschen
  6. Mach weiter so wie bisher!
    Und vor allem mach weiter...
    Dir und uns wird sonst was fehlen!!!

    AntwortenLöschen
  7. Du hast jetzt nicht ernsthaft mein all-time-best Andy Brehme Fussballzitat nicht verstanden, oder? :-)

    Mann mann mann, hör bloß auf zu schreiben....

    AntwortenLöschen
  8. Stimmt. Dabei sollte man das als "11 Freunde" Abo-Besitzer eigentlich kennen.

    Sorry, ich bin gerade nicht ganz auf Ironie eingestellt

    AntwortenLöschen