Freitag, 17. Juli 2009

Alexander Jesus Frei

Nach aktueller Faktenlage wird Alex Frei den BVB wohl verlassen. Das ist in Anbetracht der Tatsache, dass die Saison vor der Tür steht zwar nicht der glücklichste Zeitpunkt, aber wir haben mit Mo, Nelson und Ragelov drei Stürmer und können daher nun in Ruhe einen neuen suchen.

Viel mehr als die Spekulation über Freis Nachfolger interessiert – ich möchte fast sagen fasziniert – mich allerdings im Moment der Umstand, dass unter einem nicht unbeträchtlichen Teil der BVB Fans gerade eine Stimmung herrscht, als hätte der Verein seine Auflösung bekannt gegeben. Der entsprechenden Thread zum Thema ist einer der meist diskutierten seit langem und bietet unfassbar viele unfreiwillig komische Beiträge. Die Forderung man müsse für Alex mindestens 10 Mio. Euro Ablöse bekommen ist dabei noch die harmloseste. Da wird Watzke als Geschäftsführer in Frage gestellt, Susi als Manager und Klopp werden Defizite im Umgang mit erfahrenen Spielern unterstellt. Und der Deal würde sich außerdem nicht rechnen, weil man in einem kommenden Pokalhalbfinale vielleicht den entscheidenden Elfer nicht versenken würde, wenn Frei weg wäre. Kein Witz. Mein absolutes Highlight ist allerdings die Forderung eines Zeitgenossen, wenn Alexander Frei nicht zu System von Klopp passe, dann müsse das System geändert werden.

Nun darf man Internetforen nicht zu ernst nehmen, denn da schreiben halt auch Leute, die im Winter damit überfordert sind die Heizung aufzudrehen, aber extrem gut darin den Schuldigen für das Ende des Sommers zu suchen. Außerdem wird auch der eine oder andere Blaue Provokateur darunter sein, der sich daran erfreut, dass wir uns auf die Mütze hauen. Trotzdem ist es faszinierend zu sehen, welchen Stellenwert Alex Frei bei vielen unseres Fans besitzt.

Ich gebe zu, dass ich es nicht verstehe, warum Frei bei uns diesen Kultstatus genießt. Alex ist natürlich ein begnadeter Elfmeterschütze und ein sehr guter Stürmer. Und Frei hat auch Knipserqualitäten. Aber er hat eben auch Defizite. Ich kann mich an keinen Stürmer von uns erinnern, der so oft im Abseits stand wie Frei. Man könnte denken die Schweizer hätten das Abseits erfunden. Darüber hinaus hat Alex auch läuferische Mängel. Nun ist unser Schweizer insgesamt ein guter Stürmer, aber er ist nicht mal im Ansatz der Weltklasse-Spieler zu den ihn viele BVB Fans machen. Wenn man im Vergleich dazu einen Mario Gomez daneben hält liegen da schon Welten zwischen. Von anderen Kalibern wollen wir erst gar nicht reden.

Mir erschließt sich der Hype um Alex wirklich nicht. Viele Fans tun so, als könne Frei Wunderheilungen vollbringen und eigentlich auch übers Wasser gehen. Es ist mir wirklich ein Rätsel, warum er sich diesen Status erspielt hat. Ich verstehe den wirklich nicht. Natürlich hat Frei in seiner ersten Saison viel dazu beigetragen, dass wir nicht abgestiegen sind, aber das alleine rechtfertig seinen Status nicht. Deutlich mehr als Erklärung taugen da wohl seine Derbytore. Das 1:0 am 12.05.2007 ist natürlich emotional extrem aufgeladen. Noch mehr zum Status Freis dürften aber wohl seine beiden Tore im letztjährigen Hinspiel-Derby beigetragen haben. Ich habe das Gefühl, dass für die meisten BVB-Fans retrospektiv das Spiel noch einen Tick wichtiger ist als der 12. Mai, auch wenn sich das nicht viel tut in der Wichtigkeit. Und natürlich wird der Umstand, dass wir uns an dem Tag nicht vor den Blauen blamiert haben immer mit dem Namen Alexander Frei verbunden sein. Allein durch diese beiden Spiele wird der Schweizer in den BVB Geschichtsbüchern später vertreten sein und so in Dortmund unsterblich werden.

Doch trotzdem ist der Trubel um Frei übertrieben. Er ist eben nicht der Wunderstürmer als den ihn viele empfinden und die Aussage, dass es ohne ihn für den BVB bergab geht, ist einfach nur unfassbarer Quatsch. Natürlich hat Alex in Dortmund eine Menge geleistet. Ich bin aber mal gespannt, ob er in meiner subjektiven Wahrnehmung in einigen Jahren an den Status eines Jan Koller oder gar Manni Burgsmüller rankommt.

Finde ich o.g. Punkte eigentlich eher amüsant gibt es auch Dinge, die mich wütend machen. Denn mit der Verehrung um Frei ist auch oft eine Abwertung der anderen Stürmer verbunden. Wenn wir uns mal auf die Feldtore beschränken – und mir wurde von Sagen berichtet, dass der BVB schon vor Frei mal Elfmeter versenkt hat - hat der bei uns wegen seiner verspielten Art so unbeliebte Mo Zidan die deutlich wichtigeren gemacht und ein Nelson Valdez war spielerisch um Längen wertvoller. Doch gerade Zidan wird oft geradezu blanker Hass entgegengebracht.

Gerade zu absurd wird es dann, wenn davon geredet wird, dass Frei ein Euro-League Garant sei. Erstens hat das wie man gesehen hat die Jahre ja eher so mittel gut geklappt und wenn wir schon bei dem Thema sind, dann muss man auch mal fragen, wer das 1:0 in Wolfsburg NICHT gemacht hat. Dann würde es vielleicht nämlich ganz anders aussehen dieses Jahr. Ich bitte das nicht falsch zu verstehen. Solche vergebenen Chancen gehören zum Fußball und ich werfe das Alex auch nicht vor. Man sollte nur alle Stürmer gleich fair behandeln.

Aber egal wie man den Spieler im Detail bewertet, eine Sache ist ganz wichtig:

Danke für Alles Alex. Vergiss uns nicht.

Kommentare:

  1. Unterschreibe ich von oben bis unten :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wie heißt es doch so schön, Reisende soll man nicht aufhalten. Wenn der Alex nicht mehr mit ganzem Herzen beim BVB ist, ist es besser, er wechselt den Verein. Der Alex gehörte immer zu meinen Lieblingsspielern. Ich finde ja sowieso, dass Spieler aus der Schweiz immer gut zum BVB passen und gepasst haben (siehe Stephane Chapuisat!).

    Aber die ganzen Fragen, wer den jetzt die Tore schießen soll und dass wir in der nächsten Saison Platz fünf vergessen können, kann ich echt nicht nachvollziehen. Klar, ein weiterer Stürmer wäre noch gut. Ich bin mir aber sicher, dass Mo, Nelson und Dimitar schon ihre Tore schießen werden. Außerdem haben wir noch den Kevin Großkreutz, Christoph Kullmann und Bajram Sadrijaj - von denen spricht keiner.

    Mal schauen wie es weitergeht. In diesem Sinne.
    Viele Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen