Donnerstag, 25. Juni 2009

Sightseeing, besoffen – Der Stadtführer

Ich freu mich auf Mainz. Ich war da bisher noch nicht im Stadion. Dass ich allerdings das erste Mal im Stadion am Bruchweg beim A-Jugend-Finale bin, hätte ich auch nicht gedacht. Man mag das behämmert finden, aber seit ich weiß, dass ich da hinfahre ist die Welt deutlich bunter. Ich freu mich wieder auf einen fixen Punkt und Meister ist Meister egal in welche Altersklasse.

Die Frage von gestern wird nur jetzt akut: Was macht man an einem Sonntagnachmittag in Mainz? Seien wir realistisch. Das Spiel ist um 13:00 Uhr vorbei und ich bin anschließend schwer besoffen. Hoffentlich. Sonst habe ich was falsch gemacht. Morgens besoffen sein ist eh am geilsten. Nur bitte, was macht man um 14:00 Uhr besoffen in einer langweiligen Stadt? Gibt es da keine Tipps? Ich bräuchte einen Stadtführer „Mainz besoffen – Ein Erfahrungsbericht“ (Mit Extra-Teil „Vollsuff“). Wieso gibt es so was eigentlich nicht? Eine echte Marktlücke, liebe Verlage.

Ach, was ist das alles kompliziert. Ich könnte natürlich weiterfahren zum Trainingsstart in Dortmund und dann Abends wieder zurück. Was mich aber noch mal 60€ kosten würde und wenn man ehrlich ist irgendwie auch bescheuert ist. Aber natürlich immer noch spannender als durch Mainz zu tigern. Aber ich bin bestimmt vernünftig und bleibe in Mainz. Oder?

Ich wette mal gegen mich selbst.

Kommentare:

  1. Der Pferd Horst25. Juni 2009 um 19:59

    Also Pokalfinale der A-Jugend in Babelsberg gab es Alkoholfreies Bier, welches in den Geschmacksrichtungen "Cola", "Fanta" und "Wasser" angeboten wurde und Alkoholhaltiges Bier stand gar nicht auf dem Speiseplan der Getränkebude...
    Nicht, dass du in Mainz nachher auch nüchtern da stehst ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mach keine Scheiß. Ich hab Angst :)

    AntwortenLöschen
  3. Gude!
    Ich muß mich überwinden, weil die Stadt bei dir nicht so wegkommt, wie ich mir das vorstelle, aber was tut man nicht alles für schwatz-gelbe, die ziemlich genauso verrückt sind wie man selbst...

    Da du offensichtlich nicht mit den Schönheiten der Mainzer Architektur bekannt werden möchtest, hier ein paar Alternativen (Näheres kannste dann selber googeln).
    Das Wetter am Sonntag wird warm mit möglichen Gewitterschauern. Könntest also direkt vom Stadion ins ca. 5 Fußminuten entfernte Taubertsbergbad und dich dort abkühlen. Oder über die Theodor-Heuss-Brücke nach Kastel -> traumhafter Rheinstrand mit Bewirtung, Liegestühle etc. Oder in den Stadtpark, Biergarten Favorite (da übernachtet auch der BvB). 100m weiter in den angrenzenden Volkspark, ebenfalls Biergarten, dazu Minigolf, Tischtennis, Basketball, Boule (einfach fragen und mitspielen). Biergärten gibt es auch am Domplatz, in der Altstadt, am Schillerplatz (Kneipe Zur Andau ist sehr fußballaffin). Und abends (so ab 18.00) solltest du unbedingt mal im "Domsgickel" vorbeischauen und nach dem Mainzer BvB-Fan fragen.

    Links dazu:
    http://www.favorite-mainz.de/
    http://kneipe-domsgickel.de/
    http://www.zurandau.de/
    http://www.taubertsbergbad.de/
    http://www.bastion-von-schoenborn.de/

    Auf ein schönes Spiel und einen BvB-Sieg.

    Klaus

    AntwortenLöschen